Wenn du eine Möglichkeit zum raschen Lernen suchst, dann wirst du mühelos eine unüberschaubare Menge an Vorschlägen finden. Aber trotz dieser Auswahl weißt du doch nicht, wie du zügiger lernst. Aus diesem Grund stelle ich dir heute mit „So geht Turbolernen*“ von Jan Kuonen ein E-Book vor, dass dir verspricht, 5-mal schneller zu lernen und zu lesen sowie dein Gedächtnis zu verbessern.

Dabei ist der Titel an sich mehr als nur ein Buch, denn er bietet dir auf über 180 Seiten und 10 Modulen einen kompletten Kurs zum schnelleren Lernen. Ob das Buch mit seinem Lehrgang aber hält, was es verspricht, erkläre ich dir im folgenden Artikel.

Die mit einem * versehenen Links sind Affiliate Links.

Teile diesen Beitrag

 

Wie ist der Lehrgang „So geht Turbolernen“ aufgebaut?

„Also damit es von Anfang an klar ist, ein Turbolerner ist jemand, der regelmäßig große
Mengen an neuen Informationen durcharbeiten kann, sie versteht und diese im
Gedächtnis behält, und das in äußerst kurzer Zeit“

„So geht Turbolernen“, S. 5.

Das Buch bzw. der Kurs hat den Anspruch, dass du zum Turbolerner wirst. Nach Abschluss des Kurses bist du in der Lage, um einiges schneller zu lesen und zu lernen. Das funktioniert, indem du vor allem flotter liest und deine Merkfähigkeiten und dein Verständnis verbesserst.

Dabei wird kein Hehl daraus gemacht, dass dies nicht ohne Mühe funktionieren wird und seine Zeit braucht. Dafür bekommst du aber nicht nur eine lose und aus dem Internet zusammenkopierte Sammlung von Lerntechniken. Du erhältst viel mehr, nämlich einen ganzen aufeinander abgestimmten Kurs.

Wie schon erwähnt sind dafür 10 Module vorgesehen. In der ersten Einheit dem Einführungskurs, erhältst du gleich einen Lernplan, der die verschiedenen Module auf eine Bearbeitungszeit von 6 Wochen verteilt.

Wobei die Trainingszeit nach diesen 6 Wochen nicht abgeschlossen ist und meistens 10 Wochen Training nötig sind, um das Ziel des Lehrganges „So geht Turbolernen*“ zu erreichen. Am Ende des Kurses bist du bei Zielerreichung in der Lage mindestens 700 Wörter pro Minute mit 85 % Verständnis zu lesen. Diesen Beitrag liest du dann in nur einer Minute.

Mit Beginn des Kurses werden dann zunächst Grundlagen gelegt, die du für die späteren Module benötigst. Dabei wird dir erklärt, wie dein Gehirn Informationen aufnimmt und sie speichert, was „mentale Merkmale“ sind und wie du deine grauen Zellen auf intensive Phasen des Lernens vorbereitest.

Anschließend startest du dann mit dem Turbolernen, dem Kern des Kurses. Du lernst, deine Lesegeschwindigkeit mithilfe einer anderen Lesetechnik dramatisch zu steigern und dir dabei gleichzeitig mehr zu merken.

In den weiteren Modulen des Kurses übst du deine Vergessenskurve abzuflachen und große Mengen an Informationen langfristig zu speichern. Außerdem lernst du, wie du unterschiedliche Techniken auf spezielle Lernsituationen anwendest, wie zum Beispiel das Sprachenlernen.

Dabei beachte bitte, dass die verschiedenen Teile des Kurses aufeinander aufbauen und nacheinander bearbeitet werden sollen, damit der Kurs effektiv ist.

 

Das überzeugt mich an „So geht Turbolernen“

Besonders am Buch „So geht Turbolernen*“ ist, dass es Hand und Fuß hat und bei der Lektüre klar wird, dass der Autor weiß, wovon er redet. Ich selbst bin kein Experte für Techniken zum schnellen Lesen, für die umfangreichen Lerngrundlagen, die dafür nötig sind aber schon. Und in diesen Punkten überzeugt mich das Buch auf jeden Fall, denn ich pflichte den Ausführungen zur Funktionsweise von Lernen und den ausgewählten Methoden bei.

Da die ausgeführten Grundlagen zum Lernen mit meinen eigenen Ansichten übereinstimmen, überzeugt mich letztlich der Teil zum schnellen Lesen. Denn dieser Absatz basiert auf einer sicheren theoretischen Basis.

Außerdem ist die Erhöhung der Lesegeschwindigkeit in Kombination mit effektiven Methoden ein überzeugender Ansatz, schneller zu lernen. Also im Nu zu lernen, indem grundlegende Fähigkeiten verbessert werden.

 

Das hat mich nicht überzeugt

Was mir an diesem Buch mit seinem Kurs fehlt, ist ein Literaturverzeichnis. Das ist zwar nicht nötig, wenn du den Titel primär als einen Lehrgang siehst, aber er würde dadurch professioneller wirken. Und eine Bibliografie bietet dem Leser die Möglichkeit, durch hochwertige Literatur ein Thema weiter zu vertiefen.

Etwas irritiert hat mich außerdem teilweise das Modul „Gute Lerngewohnheiten“. Hier steht Sinnvolles und Hilfreiches geschrieben, warum allerdings unbedingt ein Rezept für einen Frühstück-Smoothie in dieses Buch integriert wurde, ist mir nicht klar geworden. Aber wahrscheinlich ist ebendies nur ein Beispiel für ein ausgewogenes Essen, mit dem du besser lernst.

 

Für wen ist der Kurs geeignet?

Der Kurs richtet sich an alle Erwachsenen, die schneller und effizienter Lernen oder Lesen wollen. Dabei ist die Methode nicht nur interessant, falls du zügig für die Uni büffeln oder effektiver arbeiten möchtest. Der Lehrgang hilft dir auch, wenn du gerne Bücher liest und schlicht Belletristik schleunigst durchlesen willst.

 

Fazit

Meiner Ansicht nach ist der Kurs „So geht Turbolernen*“ eine effektive Methode, mit der du im Selbststudium deine Lerngeschwindigkeit drastisch steigern kannst. Dir wird nicht das Blaue vom Himmel versprochen und dir muss klar sein, dass Arbeit und Anstrengung mit dem Kurs verbunden sind.

Wenn du bereit bist, dann bist du imstande etwas mitnehmen, von dem du dein ganzes Leben profitieren wirst. Selbst falls du am Ende „nur“ doppelt so schnell lesen kannst, steigert sich deine Effizienz beim Lesen erheblich. Und du sparst eine Menge Zeit ein, nicht nur beim Lernen, sondern beim Durchlesen eines jeden Textes.

Außerdem erhältst du bei dem Kauf von „So geht Turbolernen*“ eine Geld-zurück-Garantie, falls du nicht zufrieden bist.

 

Bildquellen