Einfach Selbstdisziplin lernen

Written By Christoph

Selbstdisziplin lernen bietet dir einige Vorteile, wenn du dein Lernen oder die grundsätzliche Verfolgung deiner Ziele anpacken möchtest.

Denn ohne Selbstdisziplin wirst du dich oft ablenken lassen und das Wesentliche aus dem Blick verlieren.

Was ist Selbstdisziplin?

Selbstdisziplin ist die Fähigkeit, sein Verhalten so zusteuern, dass du auf ein bestimmtes Ziel hinarbeitest, ohne dich davon ablenken zu lassen.

Du boxt deine Ziele gegen Ablenkungen, wie Sport, Fernsehschauen, am Handy daddeln oder Ähnliches durch, indem du dich selbst zwingst, bei der Sache zu bleiben. Selbstdisziplin ist dabei effizient, aber auch anstrengend.

Wenn es mit der Selbstdisziplin übertrieben wird, kann es dazu führen, dass andere wichtige Ziele aus den Augen verloren werden.

Warum ist Selbstdisziplin beim Lernen wichtig?

Lernen ist nicht immer einfach und läuft vor allem nicht linear ab.

Du hast Phasen, in denen das Lernen perfekt läuft. Du verstehst alles auf Anhieb und kommst super voran.

Dann kommen aber Zeiten, in denen das Lernen stockt, egal, wie du dich anstrengst.

Das ist nicht ungewöhnlich, denn du brauchst immer einmal wieder Phasen, in denen sich dein Geist ausruhen muss, um das Gelernte zu verarbeiten.

Bei machen Personen können diese Phasen sehr ausgeprägt sein, bei anderen fast unbemerkt verlaufen. Aber ungewöhnlich ist es nicht.

Da unserem Geist diese Anstrengungen aber nicht gefallen, kann es schnell passieren, dass wir dazu neigen, mit dem Lernen aufzuhören, weil uns die Motivation abhandenkommt. Wir beschäftigen uns dann lieber mit Dingen, die nicht so anstrengend sind.

Im schlechtesten Fall machen wir das aber nicht nur für kurze Zeit, um unserem Geist etwas Pause zu verschaffen, sondern stellen das Lernen komplett ein.

Selbstdisziplin ist daher beim Lernen ein wichtiger Faktor, auch einmal in den Phasen durchzuhalten, die schwierig sind und nicht aufzugeben.

Warum zu viel Disziplin dir schaden kann?

Trotz der Möglichkeiten, die dir deine Disziplin bietet, kann sie dir aber auch Schaden zufügen.

Achtest du nicht auf dich, dann verlierst du dich selbst aus dem Blick. Es ist im Sinne der Selbstdisziplin zum Beispiel keinen Sport zu treiben, wenn du Zeit zum Lernen eingeplant hast.

Grundsätzlich aber keinen Sport mehr zu treiben, weil du nur noch mit unglaublicher Selbstbeherrschung, wie eine Maschine lernst, ist auch nicht gut.

Achte daher auf die notwendige Balance zwischen deiner Disziplin zum Erreichen deiner Ziele und dir selbst.

Selbstdisziplin lernen: 4 Tipps

1. Setze dir Ziele

Eine gute Möglichkeit zum Lernen der Selbstdisziplin ist das Setzen von Zielen. Denn mit gesetzten Zielen hast du die Möglichkeit, dich selbst zu überprüfen, ob du diszipliniert vorgehst und deine Ziele im Blick behältst.

Da es sich bei Zielen außerdem empfiehlt, Lern-Zeiten zu definieren, hast du den Vorteil, dass dein Lernen nicht deinen ganzen Alltag bestimmt, da die Ziele dies direkt ausschließen.

Solche Ziele sind dann SMART.

2. Verfolge nur deine Ziele

Wichtig ist, nur deine eigenen Ziele zu verfolgen, da diese intrinsisch motiviert sind. Das bedeutet, dass du selbst motiviert bist, deine Ziele zu erreichen, und zwar für dich.

Verfolgst du dagegen die Ziele anderer, wirst du kaum Motivation für deren Ziele finden.

Die Ziele anderer sind auch mit großer Selbstdisziplin nur schwer umzusetzen.

3. Ein guter Lehrer

Ein weiterer hilfreicher Aspekt ist ein guter Lehrer, denn er kann dir Inspirationsquelle und Vorbild zugleich sein.

So kannst du dir von einem guten Lehrer die Fähigkeit zur Selbstdisziplin abschauen und sehen, wie er arbeitet.

Zugleich kann er dich aber auch durch seine Begeisterung für ein Thema mitreißen und die Leidenschaft auch in dir entfachen, wenn du es zulässt.

4. Erfolge

Erfolge, so klein sie auch sind, stellen auch einen wichtigen Aspekt zum Selbstdisziplin lernen dar.

Denn ohne sichtbare Fortschritte wird auch die größte Selbstbeherrschung irgendwann nicht mehr ausreichen und du wirst das Lernen aufgeben.

Mache dir daher immer klar, was du bereits erreicht hast. Setze dir Ziele, die du erreichen kannst und du wirst es mit einem gesunden Maß an Selbstdisziplin schaffen, immer weiter voranzukommen.

Schreibe einen Kommentar