Unsere Kinder wachsen heute in einer Zeit auf, in der sie ständig anderen Sprachen in ihrem Alltag begegnen. Die Globalisierung und das Zusammenwachsen Europas begrenzt unsere Kinder nicht mehr auf ihre Muttersprache. Im Gegenteil, Fremdsprachen gehören zur Lebenswirklichkeit unserer Kinder und gewinnen immer weiter an Bedeutung. Spielerisch Englisch lernen ist dabei ein wichtiges Mittel, damit unsere Kinder den fremden Sprachen begegnen können.

Entsprechend haben auch die Grundschulen die Aufgabe bekommen, den Fremdsprachenunterricht einzuführen. In den Klassen 1 und 2 begegnen die Kinder zunächst fremden Sprachen, um dann ab Klasse 3 in die Sprachen eingeführt zu werden. In der Regel wird dafür Englischunterricht angeboten, aber auch Französisch ist verbreitet und auch andere europäische Sprachen sind möglich.

Spezielle Hörbücher bieten in diesem Zusammenhang eine gute Möglichkeit, wie du Kinder an eine fremde Sprache wie Englisch heranführen kannst.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit Audible entstanden.

 

Teile diesen Beitrag

 

Wie sind Hörbücher zum spielerischen Englisch Lernen aufgebaut?

Solche Hörbücher, die du bei Audible findest, sind auf spielerische Weise aufgebaut. Es treten bekannte Figuren auf, die die Kinder kennen und gerne mögen. Zum Beispiel gibt es Hörbücher zum kleinen Drachen Kokosnuss, zum Raben Socke, Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen oder auch der kleinen Hexe.

Es wird in der Regel eine Geschichte auf Deutsch erzählt. Einzelne Teile sind dann aber auf Englisch gehalten. Die Kleine Hexe zum Beispiel stellt fest, dass in ihrem Hexenbuch nicht alle Rezepte auf Deutsch, sondern einige auf Englisch sind. Benjamin Blümchen wird nach London eingeladen und dort mit der englischen Sprache konfrontiert, die er natürlich auch erst lernen muss.

Die Hörbücher führen die Kinder damit auf eine entspannte Art an die englische Sprache heran, die ihnen Freude breiten soll.

 

Was sind die Ziele dieser Hörbücher?

Dabei ist das Ziel natürlich nicht, dass die Kinder im Anschluss fließend Englisch sprechen können. Es geht darum, den Kindern auf kindgerechte Weise die Begegnung mit einer fremden Sprache zu ermöglichen und sie hören zu lassen, wie Laute und Wörter in einer anderen Sprache klingen.

Die Kinder sollen damit Interesse und Freude an anderen Sprachen finden und auch in andere Kulturen eingeführt werden. Letztlich führt dies als erster Schritt dazu, die Kommunikationsmöglichkeiten unserer Kinder zu erweitern.

Je nach Alter und Interesse des Kindes und des jeweiligen Hörbuchs können diese aber auch durchaus in die englische Sprache einführen und damit noch einen Schritt weiter gehen, als die bloße Begegnung mit der Sprache zu ermöglichen.

Die mündliche Verständigung in einfachen Alltagssituationen können Kindern mithilfe eines Hörbuchs erlernen. Denkbar sind etwa Begrüßungen oder Verabschiedungen, sich Guten Appetit wünschen, gute Nacht sagen oder Ähnliches. Wenn die Hörbücher solche Elemente bieten, können wir als Eltern dies auch aufgreifen und selbst in den Alltag mit unseren Kindern integrieren, wenn sie daran Freude haben.

 

Wann du mit deinen Kindern Englisch lernen solltest

Anlässe zum Lernen von Englisch gibt es im Grunde viele. Zum Beispiel kann es vor einem Urlaub oder Auslandsaufenthalt sinnvoll sein, um die Kinder in die Sprache einzuführen.

Es ist auch möglich, dass an den Grundschulen kein englischsprachiger Unterricht stattfindet oder eine andere Sprache unterrichtet wird. Dir es aber wichtig ist, dass dein Kind schon mit der englischen Sprache in Berührung kommt.

Es ist auch legitim, wenn du dein Kind zusätzlich fördern möchtest, etwa weil es Spaß an der Sprache hat und in der Schule bereits begeistert mitarbeitet.

 

Was du auf keinen Fall machen darfst, wenn deine Kinder die Hörbücher nutzen

Anlässe zum Lernen gibt es also einige, was du aber niemals machen darfst, ist Zwang oder Druck ausüben. Denn das führt schnell zu Demotivation und deine Kinder verlieren den Spaß am Lernen. Im schlimmsten Fall erreichst du ansonsten das Gegenteil von Förderung. Dann wird englisch Lernen als Last empfunden und Fremdsprachen werden möglicherweise immer negativ gesehen.

Suche die Hörbücher auch am besten nicht alleine, sondern mit deinen Kindern zusammen aus, das sorgt für Motivation. Dafür kannst du wunderbar die Hörproben auf Audible nutzen. Und wenn die Kinder die Geschichte dann doch nicht mögen, einfach eine andere ausprobieren.

 

Fazit

Wenn du die richtigen Ziele setzt und Hörbücher nutzt, um deinen Kindern eine erste Begegnung mit Englisch zu ermöglichen, sind sie ein wunderbares Mittel, um spielerisch Englisch lernen zu können.

Sei dir aber immer im Klaren darüber, dass du keine Wunder zu erwarten hast, denn sie ersetzen nicht den Englischunterricht und das echte Lernen der Sprache. Sie können aber als Vorbereitung und Unterstützung bei der Einführung in die englische Sprache genutzt werden.

Bildquellen