Bestnote Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren von Dr. Martin Krengel ist ein Buch, um das Lernen zu lernen. Und eines der 5 Bücher, die jeder Student in seinem Schrank haben sollte. Aber auch wenn du noch kein Student bist oder nicht mehr, hilft dir dieses Buch sehr weiter.

Es gibt nämlich gute Gründe, warum ich dir das Buch Bestnote empfehle.

 

Bestnote

Werbung*

Was ist Bestnote?

Bestnote ist ein umfassendes Konzept, dass dir eine strukturierte Lernstrategie bietet.

Dein Lernprozess wird dabei in 10 Schritte eingeteilt. Zunächst verschaffst du dir dabei in 3 Schritten einen Überblick, indem du deine Strategie bestimmst, in den Lernmodus schaltest und anschließend klärst, „wozu“ du diese Dinge lernst.

Die nächsten drei Schritte dienen der Verarbeitung, also dem Lernen des Stoffs, um anschließend das Gelernte zu festigen. Hierbei reduzierst du das Gelernte und trainierst es anschließend, um fit für die Prüfung zu sein.

Die letzten beiden Schritte dienen schließlich der richtigen Taktikwahl für die Prüfung und der abschließenden Reflexion über die Prüfung.

Bestnote endet daher nicht mit der Prüfung, sondern bietet dir einen Lern-Kreislauf an. Denn Lernen endet nicht mit der Prüfung, sondern beginnt dann wieder von Neuem.

 

Was bietet dir Bestnote?

Das Buch ist auf der Ansicht aufgebaut, dass meistens nicht der Stoff zu schwer ist, sondern es an den nötigen Lernstrategien hapert. Entsprechend vermittelt dir Bestnote daher konsequent Lernstrategien, damit du dein Lernen besser auf die Reihe bekommst.

Dabei ist das Buch leicht verständlich geschrieben. Die Sätze sind kurz und die Sprache kommt ohne komplizierte Wortungeheuer aus.

Sehr schön an Bestnote ist der Aufbau. Denn am Beginn jedes Kapitels bekommst du eine kurze Zusammenfassung, worum es geht. Aber, und das ist der Clou, du bekommst auch die Lernziele des Kapitels genannt.

Dr. Martin Kregnel nennt dies die zentralen Fragen. Diese lauten etwa:

Bestnote

Bestnote

  • „Wie bekomme ich heraus, welche Inhalte in der Prüfung drankommen?“
  • „Wie kann ich mich zuverlässig motivieren?“
  • „Wie gestalte ich eine Lerngruppe effizient?“
  • „Wie merke ich mir schwere Fremdwörter, Fachbegriffe und Vokabeln?“
  • „Warum müssen wir den Stoff trainieren?“

Diese Fragen/Lernziele am Beginn der Kapitel sind wunderbar, denn du weißt konkret, was du in den Kapiteln lernen sollst. Daher kannst du gezielt die Dinge trainieren, die dir wichtig sind.

Und du kannst dich selbst am Ende eines jeden Kapitels überprüfen, indem du dich selbst fragst, ob du die zentralen Fragen beantworten kannst, wie: „Weiß ich jetzt, wie ich herausfinde, welche Inhalte in der Prüfung drankommen?“

Daneben ist Bestnote voll von Beispielen, Illustrationen, Anwendungstipps, Checklisten, Infografiken, Last-Minute-Prüfungstipps zu Klausuren, Motivation, Zeitmanagement, Schreiben und und und.

 

So funktioniert Lernen mit Bestnote.

Im Grunde hast du vier Möglichkeiten, um mit Bestnote Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren zu lernen.

Zunächst kannst du mit genug Zeit das Buch am Beginn deines Semesters, Schuljahres oder deines Kurses zur Hand nehmen und dich mit ihm auf deine Prüfung hin vorbereiten.

Zweitens kannst du spezielle Bereiche deines Lernens mit Bestnote verbessern.

Hast du das Buch zum Beispiel einmal komplett durchgearbeitet, dann empfehle ich dir, es nächstes Semester wieder zur Hand zu nehmen. Dann nutzt du das Buch aber besonders, um an den Punkten zu arbeiten, die du noch verbessern möchtest.

Lernen ist nämlich ein Prozess, den du ständig weiterentwickeln und verbessern kannst.

Drittens kannst du Bestnote auch zur kurzfristigen Last-Minute-Vorbereitung nutzen. Etwa, wenn du schnell viel lernen musst und dir die richtige Taktik fehlt.

Außerdem bietet Bestnote auch am Ende Tipps und Tricks für Eltern, Lehrer und Dozenten an. Du kannst das Buch sogar nutzen, wenn du nicht dein eigenes Lernen verbessern möchtest, sondern jemand anderem Helfen willst.

 

Was ist problematisch?

Problematisch an diesem Buch sehe ich, dass es vor allem einen Überblickscharakter hat. Damit fehlt an der einen oder anderen Stelle die Tiefe.

Aber das ist aber nicht verwunderlich, schließlich geht es hier darum, dass du einen 10 Schritte Lernkreislauf lernst, der nebenbei aus wissenschaftlicher Sicht überzeugt.

Methoden bleiben dabei mit unter auf der Strecke. So wird die Mindmap zum Beispiel als Methode vorgestellt und fertig. Hier kann Bestnote logischerweise nur schwer mit einem Werk mithalten, dass nur über Mindmaps geht.

Wenig hilfreich ist das Buch auch, wenn du bereits sehr gute Lernstrategien hast. Denn dann werden dir viele Dinge wahrscheinlich als 08/15 vorkommen.

Aus meiner Erfahrung sind aber gerade die Dinge, die für einige 08/15 sind für viele genau das, was sie brauchen, weil sie nie vernünftige Lernstrategien gelernt haben.

 

Mein Fazit

Bestnote Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren von Dr. Martin Krengel ist aus meiner Sicht ein hervorragendes Werk zum Thema Lernen lernen.

Der 10 Schritte Plan, die einfache Sprache, der Aufbau oder die Lernziele am Beginn von jedem Kapitel überzeugen. Und sie machen zweierlei deutlich. Bestnote wurde von jemandem geschrieben, der Ahnung hat und es wurde für Studenten, Schüler und alle anderen geschrieben, die das Lernen lernen wollen.

Du musst dich nur darauf einlassen und mit Bestnote*  am besten schon frühzeitig lernen. Denn dann ist der Erfolg mithilfe des Buchs am größten.

Hinweis: Alle Links auf dieser Seite mit einem * sind Affiliate/WerbeLinks.

Bestnote: Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren

9.1

Zugänglichkeit

9.0/10

Nutzen

9.5/10

Anwendbarkeit

8.5/10

Struktur/Aufbau

9.4/10

Vorteile

  • Lernstrategie in 10 Schritten
  • Wissenschaftlich fundiert
  • Einfach erklärt
  • Universell anwendbar
  • Für Lernende geschrieben

Nachteile

  • Nicht zwingend für jeden geeignte
  • Bei Lernmethoden manchmal oberflächlich

Bildquellen

  • Bestnote01: Bildrechte beim Autor
  • Bestnote: Bildrechte beim Autor