Und so wird nach wie vor Begabung mit einer guten Schulnote verwechselt. Die Fähigkeit zur Anteilnahme oder die Kunst des Zuhörens sind keine Kategorien, die im Zeugnis oder bei der Besetzung eines Studienplatzes eine Rolle spielen. Wer in Deutschland Arzt werden will, muss in Mathe besser sein, als in Mitgefühl.

Hüter, G. & Hauser, U.: Jedes Kind ist hochbegabt. Die angeborenen Talente unserer Kinder und was wir aus ihnen machen. Knaus 2012.

Fühlst du dich in Schule oder Studium auch öfters missverstand? Hast du oft das Gefühl, Dinge zu lernen, die dich nicht interessieren. Dinge zu lernen, die dich in deinem Leben nicht weiter bringen?

Dann solltest du dringend Gerald Hüthers und Uli Hausers Buch lesen: Jedes Kind ist hoch begabt: Die angeborenen Talente unserer Kinder und was wir aus ihnen machen* 

Dieses Buch hat mich in den Bann gezogen und mir aus der Seele gesprochen. Dabei darfst du nicht auf den Gedanken kommen, dass es hier lediglich um die Erziehung unserer Kinder geht und darum ob ein Kind hochbegabt ist oder nicht

Es geht um jeden, der Lernen und seine Persönlichkeit entwickeln möchte.

*Affiliate Links

Was heißt hochbegabt?

Durch Hüther & Hauser wird dir aufgezeigt, wie und warum Kinder lernen und jedes eine Begabung hat, die es besonders macht. Jedes Kind ist aus Sicht der Autoren hochbegabt. Und denkt man diesen Ansatz weiter, dann ist jeder Mensch hochbegabt.

Du, ich, jeder.

Die Frage ist nur immer, in welchen Punkten wir hochbegabt sind und ob wir unsere Hochbegabung ausleben dürfen.

Wer wäre Cristiano Ronaldo, wenn man ihm das Fußballspielen verboten hätte?

Was würde Cristiano Ronaldo heute machen, wenn er nicht sein unglaubliches Talent hätte entwickeln dürfen? Ich kann es nicht sagen, aber etwas ist sicher. Er hätte seine Hochbegabung verschwendet!

Ich finde Ronaldo ein wunderbares Beispiel für Hochbegabung, denn für die eigenen Kinder wünschen sich die meisten Menschen das Fußballspielen nicht als Hochbegabung. Denn Fußball erscheint den meisten viel zu unsicher.

Aber bei Ronaldo zögert niemand seine fußballerischen Fähigkeiten als Hochbegabung respektvoll anzuerkennen. Warum?

Weil Ronaldo damit Millionen verdient und die meisten Menschen nicht davon ausgehen, dass dies für die eigenen Kinder auch möglich ist. Als hochbegabt sehen wir nur die an, die guten Noten in der Schule habe, Medizin oder Jura studieren dürfen und damit möglichst viel Geld verdienen.

Aber gute Schulnoten haben nichts damit zu tun, ob jemand hochbegabt ist oder nicht. Ich schließe mich den Autoren Hüther & Hauser an und gehe davon aus, dass jedes Kind hochbegabt ist, und gehe noch weiter. Denn meiner Ansicht nach trägt jeder Mensch eine Hochbegabung in sich. Dabei sind die einen offensichtlicher als die andren.

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Warum du die Lust am Lernen verlierst.

Das Problem ist aber, dass wir meistens keine Chance haben, unsere Begabungen zu erkennen, denn wir können uns nicht entfalten. Wir können uns zu oft nicht selbst aussuchen, was wir lernen wollen.

Wir sind eingeengt durch Lehrpläne oder bis ins kleinste Detail geregelte Studienpläne. Das Erforschen und Ausprobieren bleibt dabei auf der Strecke.

Es ist kein Naturgesetz, dass die meisten Kinder, sobald sie ein, zwei Jahre in der Schule sind, ihre angeborene Lust am Lernen verlieren. Das liegt nicht an ihnen und auch nicht an ihrem Gehirn, sondern am Unterricht. Wie soll man neugierig bleiben, wenn man ständig belehrt wird?

Aus: Alle Kinder sind hochbegabt.

Manche Dinge müssen wir zugegebener Maßen lernen, wie Lesen und Schreiben. Ansonsten könnte ich diesen Artikel nicht schreiben und du ihn nicht lesen. Aber allzu oft lernen wir Dinge, die wir lernen müssen, aber nicht wissen, warum.

Solche Dinge zu lernen ist sehr anstrengend, da die Motivation aus dir selbst fehlt, um das Neue zu lernen.

Und wenn dir das passiert, als Kind oder später in der Schule, dem Studium oder sonst wo, dann wird Lernen als ein positiver natürlicher Bestandteil unseres Lebens zu etwas negativem. Aber so darf es nicht sein.

 

Fazit: Warum jedes Kind hochbegabt ist.

Ich empfehle das Buch Jedes Kind ist hoch begabt: Die angeborenen Talente unserer Kinder und was wir aus ihnen machen*  jedem, der wirklich verstehen will, wie das eigene Lernen funktioniert und warum wir oft lernen, wie wir lernen.

Und warum so viele Menschen keine Lust zum Lernen haben, wobei uns diese Fähigkeit angeboren ist.

Und wenn du mir noch nicht genug vertrauen schenkst, dann vielleicht den 4,3 Sternen bei 115 Bewertungen auf Amazon.de.

Letzte Aktualisierung am 19.11.2019 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

*Affiliate Link/ Werbung

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Eat that frog – Motivation und Zeitmanagement

Hast du schon einmal versucht, die schwierigste, unangenehmste oder ärgerlichste Aufgabe des Tages gleich morgens zu erledigen? Ja? Dann Glückwunsch, denn in Kurzform bedeutet dies nichts anderes als das amerikanische Sprichwort: „Eat that Frog.“ Ein...

Das Café am Rande der Welt

Das dritte Buch, dass du als Student (und meiner Ansicht nach jeder andere) unbedingt gelesen haben solltest, ist „Das Café am Rande der Welt, eine Erzählung über den Sinn des Lebens.“ Verfasst vom amerikanischen Bestseller Autors John Strelecky. In den...

Bestnote, warum du mit diesem Buch Lernen lernst

Bestnote Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren von Dr. Martin Krengel ist ein Buch, um das Lernen zu lernen. Und eines der 5 Bücher, die jeder Student in seinem Schrank haben sollte. Aber auch wenn du noch kein Student bist oder nicht mehr, hilft dir dieses...

Zeitmanagement Methoden: Die Top 10 Bestseller

Zeitmanagement und dazu passende Methoden sind wichtige Fähigkeiten für jeden Studenten. Ohne gute Kenntnisse darin sich effektiv und geschickt zu organisieren, wird es dir schwerfallen immer den richtigen Schwerpunkt im Studium zu setzen.  Doch die Auswahl an...

Bildquellen

  • Jedes Kind ist hochbegabt: Bildrechte beim Autor