Kennst du das Sprichwort, „Bilder sagen mehr als tausend Worte“? Denn genau darum geht es bei Infografiken. Mit einem Bild sehr viel mehr zu vermitteln, als mit vielen Worten.

Infografiken sind daher eine wertvolle Lernmethode, die du auf jeden Fall beherrschen solltest. Darum erkläre ich dir in diesem Artikel zunächst, was Infografiken eigentlich sind und zeige dir danach, wie du mit Infografiken lernen kannst.

 

Was sind Infografiken?

Infografiken stellen dir Informationen grafisch zur Verfügung. Das Ziel ist es dabei, die Informationen möglichst übersichtlich darzustellen.

Daher sollen Infografiken immer einfach, klar und strukturiert sein.

Wenn sie diese Grundfunktionen erfüllen, liegen die Stärken von Infografiken besonders darin, komplexe und schwierige Inhalte einfach verständlich zu machen.

Solche grafischen Informationen begegnen uns übrigens täglich im Fernsehen, Internet, Büchern oder an jeder Bushaltestelle in Form des Busnetzplans.

Infografiken sind damit ein ganz regulärer Bestandteil unseres täglichen Lebens.

Die Frage ist daher: „Warum die meisten von uns so wenig mit Infografiken lernen?“

Empfehlungen für erfolgreiches Lernen!


*Werbung/Affiliatelink

Mindestens 3X schneller lernen ​und lesen, dank ​wissenschaftlich fundierten Lernmethoden​ & Hacks.

Werde mit diesem Kurs zum Turbolerner*


Wie du mit Infografiken lernen kannst?

 

1. Du kannst fertige Infografiken nutzen.

Mit Infografiken kannst du auf zwei Arten lernen.

Du kannst fertige Grafiken nutzen, um dir neue Inhalte anzueignen. Das bietet sich besonders an, wenn du schwierige Inhalte schnell verstehen möchtest, ohne viel Literatur dazu büffeln zu müssen.

In diesem Fall profitierst du nämlich von der Stärke der Infografiken, schwierige Inhalte verständlich darzustellen.

 

2. Du kannst Infografiken selbst erstellen.

Leider nimmst du auf diese Weise aber nur Informationen auf, denn die wirkliche Stärke von Infografiken für deinen Lernprozess liegt in ihrer Erstellung.

Das ist nämlich die zweite Art, wie du mit Hilfe von Infografik lernen kannst, indem du sie selbst erstellst.

Erstellst du selbst eine Infografik, dann zeigst du damit eine enorme Lernleistung. Du musst nämlich komplexe Inhalte auf ein Minimum an Worten herunterbrechen und grafisch so aufbereiten, dass jemand anders die Infografik versteht, ohne das Thema selbst zu kennen.

Transferierst du auf diese Weise dein Wissen, dann kannst du dir sicher sein, dass du das Gelernte auch wirklich verstanden hast. Dein Gehirn ist dann nämlich auf Höchstleistung. Eine solche kreative Darstellung von Wissen trägt maßgeblich zu einem erfolgreichen Lernprozess bei und führt dazu das Wissen im Langzeitgedächtnis zu verankern.

Du speicherst durch diesen Prozess dein Wissen nämlich effektiv ab, da du Verknüpfungen erstellst, das Wissen ordnest und strukturierst und dabei immer weiter verdichtest. Du konstruierst dir auf diese Weise dein Wissen.

Daher wird dir auch die Erinnerung an die Grafik und damit an das Wissen sehr leichtfallen.

 

Fazit

Ich kann dir das Lernen mit Infografiken daher wärmstens ans Herz legen. Mit kaum einer anderen Methode schaffst du eine so große Transferleistung, wie mit dem Erstellen einer Infografik.

Und mit kaum einer anderen Methode lernst du so effektiv durch den intensiven Umgang mit den Informationen.

Das Manko an Infografiken ist aber, dass du Zeit mitbringen musst. Speziell, wenn du dir ersten Grafiken erstellst, wird es wahrscheinlich etwas dauern. Daher eignen sich Infografik besonders in Situationen nicht, in denen dir die Zeit fehlt.

Aber lass ich davon nicht abschrecken. Die Vorteile für dich sind umso größer, wenn du neu Gelerntes in Form von Infografiken visualisierst.

Außerdem gibt es noch weitere Gründe, die für den Einsatz von Infografiken sprechen!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Bestnote, warum du mit diesem Buch Lernen lernst

Bestnote Lernerfolg verdoppeln, Prüfungsangst halbieren von Dr. Martin Krengel ist ein Buch, um das Lernen zu lernen. Und eines der 5 Bücher, die jeder Student in seinem Schrank haben sollte. Aber auch wenn du noch kein Student bist oder nicht mehr, hilft dir dieses...

Lernstrategien – bewusst nutzen und effektiver lernen

Lernstrategien sind für erfolgreiches Lernen enorm wichtig. Denn eine Lernstrategie ist ein ausformulierter Plan, mit dem du für dich festgelegt hast, wann du was und wie beim Lernen erledigst. Dabei gibt es drei Arten von Lernstrategien...

Kognitive Belastung

Wenn dir Lernen schwerfällt, dann liegt es oft an einer kognitiven Belastung. Was du ist, was sie ausmacht und was du ändern kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Warum Lerntypen ein Mythos sind

Viele erzählen dir, dass du deinen Lerntypen kennen musst, um effektiv lernen zu können. Ich sage dir die Wahrheit und erkläre dir, warum Lerntypen Humbug sind.

Bildquellen

Secured By miniOrange