Mehrere Sprachen zu können ist heutzutage schon in vielen einfachen Berufen wichtig. Oft reicht Deutsch alleine nicht mehr aus. Englisch sprechen und schreiben zu können ist eine Grundvoraussetzung und weitere Sprachen mindestens gerne gesehen.

Daher stellt sich schnell die Frage, mit welchen Methoden denn effektiv Sprachen gelernt werden können. Eine dieser Methoden sind Mindmaps. Sie eignen sich dabei nicht nur für das neu Lernen einer Sprache, sondern auch für das Auffrischen und Vertiefen der Sprache. Wobei es egal ist, welches Sprachniveau du bereits erreicht hast.

Mindmaps haben beim Lernen einer Sprache den Vorteil, dass sie Wissen strukturiert und geordnet präsentieren. Außerdem musst du beim Erstellen einer Mindmap mit deinem Wissen arbeiten und es in neue Beziehungen setzen, was sehr wichtig für erfolgreiches Lernen ist. Wenn du noch mehr über das Lernen mit Mindmaps erfahren möchtest, kannst die hier weiter lesen. Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß bei den 4 Tipps effektiv mit Mindmaps Sprachen zu lernen.

 

1. Vokabellernen mit Mindmaps

Mit Mindmaps kannst du auf sehr übersichtliche Art Vokabeln lernen. Die Vokabeln schreibst du nämlich nicht zusammenhangslos unter einander. Vielmehr bringst du die Vokabeln in einen logischen Zusammenhang, indem du sie Ordnest, wie du in der Mindmap am Beispiel des Walds sehen kannst.

Sprachen lernen mit Mindmaps

Du stellst die Vokabeln mit diesem Vorgehen selbst in Vokabelfeldern zusammen. Für das Vokabellernen ist das ein sehr effektiver Weg, da du mit den Vokabeln arbeitest und sie benutzt. Ansonsten läufst du beim Lernen von Vokabeln Gefahr, dass du zwar viele Vokabeln lernst, diese aber ohne Zusammenhang sind. Die Folge ist leider sehr häufig ein schnelles Vergessen, des Gelernten.

Hier sieht dies aber anders aus. Die Tiere habe ich zum Beispiele in drei Gruppen eingeteilt. Es gibt gefährliche, ungefährliche und vielleicht gefährliche Tiere. Das hat für das Lernen den Vorteil, dass es leichter ist, sich die Tiere einzuprägen, da nach speziellen Eigenschaften gruppiert sind.

Lernst du die Tiere nun, kannst du dich fragen, welche Waldtiere sind gefährlich, welche ungefährlich und welche vielleicht. Dabei lernst du auch nicht nur die Vokabel, sondern auch gleich noch etwas über die Tiere.

 

Empfehlungen zum Englisch lernen


*Werbung/Affiliatelink

Lerne effektiv Englisch mit vielen tollen Hörbüchern.

Teste es einfach 30 Tage kostenfrei auf Audible.*

 

Englisch lernen mal anders – Die 2000 wichtigsten Vokabeln in 20 Stunden: Schnell, effizient und nachhaltig

Ein Beispiel für die vielen guten Bücher, die bei Kindle Unlimited enthalten sind. Teste einfach dem kostenfreien Probemonat.*


 

2. Vokabellücken aufdecken

Ebenso gut kannst du mithilfe von Mindmaps Lücken in deinem Vokabelschatz aufdecken. Erstelle dazu eine Mindmap zu einem bestimmten Thema und schreibe alle Vokabeln auf, die du kennst. Durch diese Arbeit und das Strukturieren der Vokabeln werden dir schnell Lücken auffallen.

Schreibe die fehlenden Vokabeln auf Deutsch ebenso in die Mindmap, aber am besten in einer anderen Farbe. Sammle zunächst alle Begriffe, die dir wichtig sind und stelle deine Mindmap fertig, bis du zufrieden bist.

Als Beispiel habe ich mir dafür noch mal die Mindmap über den Wald angesehen. Dann habe ich mir vorgestellt, ich wollte einen Abenteuerurlaub mit einem Führer im kanadischen Wald machen. Anschließend habe ich mich gefragt, welche Vokabeln noch wichtig sein könnten, die ich bisher nicht kenne, oder vergessen haben. Hier am Beispiel habe ich das nur für den „Baum“ gemacht, sonst wäre ich wahrscheinlich nie fertig geworden 😉

Sprachen lernen mit Mindmaps

Ein kurzes Überlegen hat mir gezeigt, dass mir einige Vokabeln noch fehlen, die ich für meinen Trip noch mal nachschlagen sollte. Jetzt kannst du auch die Übersetzungen für die fehlenden Vokabeln heraussuchen. Beginnst du mit dem Heraussuchen der Übersetzung hingegen nach jeder fehlenden Vokabel, führt das nur dazu, dass die Mindmap nicht effektiv bearbeitet wird. Du bist nämlich ständig abgelenkt und konzentrierst dich nicht auf die Mindmap.

 

3. Redewendungen für spezielle Situationen

Mit einer Mindmap kannst du auch auf übersichtliche weise Redewendungen für bestimmte Situation zusammenstellen. Denn in jeder Sprache gibt es bestimmt Übereinkünfte, wie du andere begrüßt, dich verabschiedest oder etwa bedankst.

Sprachen lernen mit Mindmaps

Wie du am Beispiel des Geschäftsbriefs siehst, kannst du dir mithilfe einer Mindmap eine sehr übersichtliche grafische Darstellung schaffen, die dich sicher durch bestimmte Situationen führt.

Denkbar sind solche Listen zu vielen Themen und Situationen. Wie verständigst du dich zu Beispiel im Urlaub? Wie bestellst du ein Taxi oder fragst nach dem Weg? Wie sprichst du jemanden höflich an oder meldest dich am Telefon? Wann und von welchem Gleis fährt dein Zug?

 

4. Grammatik lernen mit Mindmaps

Schließlich kannst du auch mit Mindmaps Grammatik lernen, indem du dir übersichtliche grammatikalische Darstellungen erstellen kannst.

Sprachen lernen mit Mindmaps

Eine selbst erstellte Grammatik hat wieder den Vorteil, dass du selbst beim Erstellen der Grammatik überlegen musst, was ist dir wichtig. Was möchtest du in deiner persönlichen Übersicht haben, um damit am besten Arbeiten zu können.

Außerdem machst du es wieder selbst, was den unschätzbaren Vorteil hat, dass du dein Wissen über Grammatik in der Mindmap wieder selbst strukturieren musst. Damit list du dir nicht nur eine Grammatik durch, sondern arbeitest aktiv mit deinem Wissen, was sich positiv auf deinen Lernerfolg auswirken wird.

 

Fazit

Du siehst, mit Hilfe von Mindmaps kannst du auf verschiedene Weisen Sprachen lernen. Du kannst Vokabeln lernen oder wiederholen und deine eigenen Vokabellücken ermitteln und füllen. Und sogar das Lernen von Grammatik ist möglich.

Das wichtigste dabei ist es, dass du mit der Mindmap und damit deinem Wissen arbeitest.

Denke aber daran, das Mindmaps nur eine von vielen Methoden sind. Es gibt keine Methode, die immer passt, auch nicht die Mindmap. Versuche daher nicht verzweifelt eine Mindmap zu erstellen, wenn eine Liste offensichtlich besser geeignet ist.

Aber probiere es einfach einmal mit einer Mindmap aus und berichte, wie es geklappt hat!

 

Empfehlungen zum Englisch lernen


*Werbung/Affiliatelink

Lerne effektiv Englisch mit vielen tollen Hörbüchern.

Teste es einfach 30 Tage kostenfrei auf Audible.*

 

Englisch lernen mal anders – Die 2000 wichtigsten Vokabeln in 20 Stunden: Schnell, effizient und nachhaltig

Ein Beispiel für die vielen guten Bücher, die bei Kindle Unlimited enthalten sind. Teste einfach dem kostenfreien Probemonat.*


 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Englisch lernen – Online, kostenlos & ohne Anmeldung

Wenn du Englisch lernen möchtest, online kostenlos und ohne Anmeldung, dann gibt es im Internet viele Möglichkeiten. Aber welche sind die richtigen? Um dir bei diesem Dilemma unter die Arme zu greifen, habe ich eine Liste mit 88 Internet Adressen zum Englisch lernen...

Englisch lernen mit Youtube

Sprachen mit YouTube zu lernen ist super einfach. In diesem Artikel erfährst du wie es geht und bekommst gleich 15 Kanäle zum Starten dazu.

Bildquellen

  • Sprachen lernen mit Mindmaps 1: Bildrechte beim Autor
  • Sprachen lernen mit Mindmaps 2: Bildrechte beim Autor
  • Geschäftsbrief_Englisch: Bildrechte beim Autor
  • Sprachen lernen mit Mindmaps 3: Bildrechte beim Autor
  • Sprachen lernen mit Mindmaps: Bild von geralt auf Pixabay
Secured By miniOrange